Seit mehr als 15 Jahren
Das politische Samstagsgebet
München

"Lebe einfach,
damit andere
einfach
überleben können."
Dorothy Day

Das Politische Samstagsgebet...

...entstand als Münchner Reaktion auf den Weltwirtschaftsgipfel im Herbst 1999.

Alle zwei Monate treffen wir uns an einem Samstag 18 Uhr zu einem brisanten Thema. Meist gestalten VertreterInnen einer der Bürgergruppen den inhaltlichen Teil.

Das Politische Samstagsgebet erinnert an das Politische Nachtgebet von Dorothee Sölle, an die christliche Basisbewegung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, den feministischen Aufbruch und die Wiederentdeckung weiblicher und partnerschaftlicher Spiritualität durch Männer und Frauen und an die Montagsgebete, die in der DDR die Menschen für eine friedliche Revolution versammelten.

Die aus Feiern, Meditation und Gesang erwachsende Kraft unterstützt und inspiriert unser Erkennen und Handeln.

An der Tradition gelebter Religion anknüpfend, entsteht ein weltanschaulich offenes neues Forum des Umdenkens und Vorwärtsgehens.
 

Vor unseren Augen entstehen heute im Zuge von Deregulierung und Globalisierung der Wirtschaft neue Formen der Sklaverei. Heute sind die schlimmsten Verletzungen der Menschenrechte die Folgen der Weltwirtschaft. Schrankenloser Welthandel ist der neue Götze, der uns beherrscht!

Dorothee Sölle

Beteiligte Gruppen:

Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Ev.-Luth. Kirche (afa)Attac MünchenBayerischer FlüchtlingsratBürger gegen Atomreaktor GarchingChristen für Gerechte Wirtschaftsordnung CGWDeutsche Friedensgesellschaft / Vereinigte Kriegsdienstgegnerinnen und KriegsdienstgegnerE. F. Schumacher GesellschaftEquilibrismus e.V.FIAN MünchenForum Ziviler FriedensdienstGen-ethisches Netzwerk e.V.GEW Gewerkschaft Erziehung und WissenschaftInitiative Kirche von untenInternationale Frauenliga für Frieden und FreiheitKein Patent auf LebenMünchner FlüchtlingsratMünchner FriedensbündnisMütter gegen AtomkraftNetzwerk Friedenssteuer e.V.Nord-Süd ForumÖkumenisches Netz BayernPax Christi MünchenRefugio München

(Klick auf die Namen ruft die jeweiligen Internetauftritte auf. Für deren Inhalte sind ausschließlich ihre Herausgeber verantwortlich.)

Nächstes Politisches Samstagsgebet am 28. Januar 2017:

Alles Luther oder Thomas Müntzer ?!

Referentin und Geistlicher Impuls:
Richard Strodel

Alles Luther  oder Thomas Müntzer ?!
Wir feiern im Jahr 2017 500 Jahre Reformation und damit verbunden die Würdigung von Dr. Martin Luther.                       
In diesem politischen Samstagsgebet möchten wir an einen anderen, weniger bekannten  Reformator jener   Zeit erinnern, der als „Theologe der Revolution“ als politischer Theologe wirkte und neben Luther fast in Vergessenheit geraten ist. Ab dem Jahr 1521 ist der Mittelpunkt seines Denkens offensichtlich:       
Der heilige Geist wirkt in jedem Glaubenden; es gibt eine Gottunmittelbarkeit, der Klerus spielt dabei keine Rolle. Aus der Gott-unmittelbarkeit folgt die grundlegende Ver-änderung der Gesellschaft und das Ende der Gewaltherrschaft der Fürsten.         
Und sogleich ergoss sich der öffentliche Zorn Luthers über ihn, den Müntzer seinerseits ebenso heftig beantwortete. Inzwischen ha-ben, dank der Studien wie von dem evangelischen Theologen Hans-Joachim Goertz, die alt vertrauten Müntzer Klischees keine Chan-ce mehr: Er ist weder der sozialistische Held des Bauernkrieges noch der „Erzteufel“, wie ihn Luther und seine Kirche lange Zeit hinstellte.       
Entscheidend ist heute: Müntzer war ein eigenständiger Reformator. Darum sollte 2017 über ihn umfassend diskutiert werden.

Müntzer

1489 geboren  in Stolberg/Harz       
1506 Studium der Theologie an der Universität Leipzig    
1513 Priesterweihe in Halberstadt danach Beschäftigung mit den Gedanken der Re-formation; Predigten und Studienreisen  von Wittenberg bis Prag  
1523 Pfarrer in Allstedt und Heirat mit der ehemaligen Zisterzienserin Ottilie von Gersen. Feier der Messe in der deutschsprachiger Liturgie        
1524  Gründung des Allstedter Schutzbundes. Brief an die Gemeinde von Mühlhausen zur Werbung für ein anderes Regiment
1525 Gründung des „Ewigen Bundes Gottes“; während der Bauernaufstände, Aufruf zum Endkampf gegen die Gottlosen       
1525 Hinrichtung in Mühlhausen

Themen gibt es genug:         
Im Unterschied zu Luther galt ihm die je eigene, geistvolle Erfahrung des lebendigen Gottes alles. Er dachte oft wie die Mystiker des Dominikanerordens, vor allem wie Johann Tauler. Das Wort Gottes, auch die Lehre von der Rechtfertigung waren für Müntzer nur ein äußerer Anstoß, Gottes Geist „in mir“ zu erleben. Und diesen Geist sah er im Widerstand der Armen politisch am Werke. Einzig dem Projekt „Reich Gottes auf dieser Erde am Ende unserer Zeiten“ wollte er dienen. Dabei dachte er wie andere Reformatoren apokalyptisch. „Er sah im Aufstand des unterdrückten Volkes eine Art Notwehr“ schreibt Christian Modehn in Publik Forum vom 11.09.2016 über den Thomas Müntzer als theologischen Revoluzzer und vergessenen Reformator.    

Ist nicht doch von Melzer mehr geblieben als der Text des bis heute überlieferten bekannten Adventliedes „Gott, heilger Schöpfer aller Stern“ von 1523.      
Wir laden ein zum Gespräch über Thomas Müntzer und zur Diskussion darüber, inwieweit dieser Reformator uns auch heute  etwas zu sagen hat.

Richard Strodel, evangelischer Diakon ist seit vielen Jahren dem Politischen Samstagsgebet verbunden und gehört seit einiger Zeit zum Vorbereitungsteam.

Samstag, 28. Januar 2017 – 18:00 Uhr
Kath. Hochschulgemeinde, Leopoldstr. 11
U3/U6 Giselastraße  Ausgang Georgenstraße

Danach: Brot und Wein

Der Flyer ist hier abrufbar (PDF).

Vorschau:

Was die Gesellschaft zusammen hält

Samstag, 18. März 2017, 18:00 Uhr
...wieder in der KHG, Leopoldstr.11

Für 2017 geplante Termine:

28. Januar – 18. März – 6. Mai – 1. Juli – 23. September – 11. November

Immer in der Kapelle der KHG, Leopoldstr.11

(Änderungen sind möglich.)

Zur Einsichtnahme:

Abrechnung der Kasse beim PSG 2014 (PDF)
Abrechnung der Kasse beim PSG 2015 (PDF)
Abrechnung der Kasse beim PSG 2016 (PDF)

Rückblick auf das Politische Samstagsgebet am 12.11.2016:

50 Jahre Sozialpakt der Vereinten Nationen
Menschenrechte zweiter Klasse?!

Referentin: Marlies Olberzg
 Geistlicher Impuls: Charles Borg-Manché

Der Flyer

ist hier abrufbar (PDF).

Rückblick auf das Politische Samstagsgebet am 07.05.2016:

Klimaschutz? – Fehlanzeige! Wir schützen lieber unseren Wohlstand

Die "Impulsinfo" von Erwin Schelbert

ist hier abrufbar (PDF).

Rückblick auf das Politische Samstagsgebet am 11.07.2015:

Im Schatten von TTIP: TiSA, das Dienstleistungsabkommen

Der geistliche Impuls von Brigitta Reinhardt
ist hier abrufbar (PDF).

Rückblick auf das Politische Samstagsgebet am 09.05.2015:

Diese Wirtschaft tötet

Die sozialethische Option von "Evangelii Gaudium"
von Pfarrer Ulrich Bensch, Diözesanpräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung für München und Freising,
ist hier abrufbar (PDF).

Rückblick auf das Politische Samstagsgebet am 25.01.2014:

LAMPEDUSA – Wie lange noch?

Der geistliche Impuls von Dieter Müller SJ
vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst
ist hier abrufbar (PDF).

Foto vom Politischen Samstagsgebet am 26.01.2013:

Haben wir noch etwas zu sagen?
Die ausgehöhlte Demokratie

Referent:
Sebastian Frankenberger
Bundesvorsitzender der ÖDP

Rückblick auf das Politische Samstagsgebet am 22.09.2012:

Die Systemfrage – Wirtschaft neu denken

Das Referat von Karin Grundler
Christen für gerechte Wirtschaftsordnung e. V.
ist hier abrufbar (PDF).

Rückblick auf das Politische Samstagsgebet am 9.10.2010:

 Gerechter Lohn
für gute Arbeit

Das Referat von Pfarrer Charles Borg-Manché
Diözesanpräses des KAB-Diözesanverbands München und Freising e.V.
und Leiter der katholischen Betriebsseelsorge,
ist hier abrufbar (PDF).

Impressum gemäß § 5 TMG:

Verantwortlich für den Inhalt und Copyright ©: Gabriele Hilz, c/o pax christi München, Marsstr.5, 80335 München, muenchen.paxchristi.de, paxchristi.muenchen@t-online.de

Webmaster: Martin Pilgram, Römerstr. 114, 82205 Gilching, E-Mail webmaster@politisches-samstagsgebet.de

Keine Haftung für Inhalt und Technik verlinkter externer Internetauftritte!

Seitenbeginn